Norwegen: Wie planst du deine Reise?

Wenn du das erste Mal in ein neues Land fährst, in dem du noch nie gewesen bist, stellen sich immer eine Menge Fragen. Falls du planst, demnächst nach Norwegen zu reisen, kann ich dir ein paar grundlegende Tipps mit auf den Weg geben, die dir bei der Vorbereitung vielleicht hilfreich sind. Wenn du weitere Fragen hast, stelle sie gern unten im Kommentar – vielleicht kann ich oder ein anderer Leser sie beantworten. Los geht’s also mit den Tipps für die Reisevorbereitung nach Norwegen:

Wann willst du reisen?

Die meisten Urlauber bereisen Norwegen im Sommer. Besonders die Mittsommernacht, wenn die Sonne nachts nicht untergeht, hat es uns Mitteleuropäern angetan. Im Sommer ist die beste Zeit zum Wandern, und du kannst jede Gebirgsstraße befahren – im Frühjahr oder Herbst hingegen kann es sein, dass der eine oder andere Pass noch oder schon wieder wegen Schneefall gesperrt ist. Aber auch der Winter hat seine Reize: Dann steigt die Chance, die faszinierenden Polarlichter zu sehen. Allerdings musst du dich dann auch auf kalte Nächte und kalte Tage einstellen.

Wie lange willst du reisen?

Norwegen ist ein großes Land. Von südlichsten Punkt bis zur nordöstlichsten Spitze sind es 1750 Kilometer. Luftlinie wohlgemerkt. Auf dem Landweg dauert es von Kristiansand im Süden bis zum Nordkap laut Google Maps 28 Stunden für rund 2300 Kilometer – und dort bist du noch nicht am Ende des Landes angekommen. Schneller als 50 bis 60 Stundenkilometer wirst du im Schnitt auf norwegischen Straßen nicht fahren können. Stell dich also darauf an, dass es lange dauert, um von A nach B zu kommen. Daher empfiehlt es sich, mindestens zwei bis drei Wochen für eine Norwegen-Reise einzuplanen, damit du wenigstens einen kleinen Teil dieses großartigen Landes zu sehen bekommst und dabei nicht nur im Auto sitzt.

Wohin soll die Reise gehen?

Wie beschrieben, sind die Entfernungen in Norwegen groß und die Fahrtzeiten lang. Je nach Dauer deines Urlaubs solltest du dich daher auf ausgesuchte Regionen des Landes beschränken. Alles kannst du in einem Urlaub ohnehin nicht entdecken – komm also lieber noch mal wieder, um dir andere Ecken anzuschauen, die du beim ersten Mal nicht geschafft hast. Je nachdem, wo deine Vorlieben liegen, kannst du dir eine passende Region aussuchen. Gehst du gern wandern? Dann bieten sich die Berge im Süden des Landes an. Magst Du lieber Fjorde? Dann fahr in den Westen. Liebst du karge Landschaften? Dann ist der Norden ideal. Jede Gegend hat ihre Besonderheiten. Welche dir am meisten liegt, musst du selber herausfinden.

Wo willst du übernachten?

Zelt, Campinghütte, Wohnmobil oder Hotel? Das ist sicherlich Geschmackssache. Klar ist: Auf Freiluftfreunde ist Norwegen bestens eingestellt. Alle paar Kilometer gibt es nette Campingplätze, viele von ihnen bieten sowohl Zelt- und Wohnmobilplätze als auch einfache, aber praktikabel eingerichtete Hütten für Selbstversorger an. Keine Angst: Eine Campinghütte ist selbst in der Hochsaison meist ohne Probleme zu bekommen. Ein Tipp: Vor 17 Uhr am Campingplatz ankommen oder telefonisch reservieren, in besonders beliebten Gegenden vielleicht ein wenig früher. Wer es noch rustikaler mag, kann sein Zelt auch einfach in der Landschaft aufstellen. In Norwegen gilt nämlich das sogenannte Jedermannsrecht. Das heißt: Jeder darf maximal zwei Tage zelten, wo er mag – mit Ausnahme von Privatgrundstücken und in der Nähe von Besiedelungen. Dann benötigst du die Einwilligung des Eigentümers oder Pächters.

Mit welchem Verkehrsmittel willst du reisen?

Am bequemsten ist die Anreise nach Norwegen sicherlich mit dem Flieger und nach der Ankunft umsteigen auf den Mietwagen. Das ist aber auch die teuerste Variante, denn Mietwagen kosten in Norwegen eine ganze Stange Geld. Außerdem hat der Flug den Nachteil, dass du keine Lebensmittel mitnehmen kannst. Bei längeren Reisen empfehle ich nämlich, haltbare Grundnahrungsmittel aus Deutschland einzuführen, weil das Einkaufen in Supermärkten in Norwegen ebenfalls ins Geld geht. Mit den mitgebrachten Lebensmitteln kannst du Reisekosten sparen.

Egal, ob du mit der Fähre von Deutschland oder Dänemark oder auf dem Landweg über Dänemark und Schweden nach Norwegen reist: Je zwei Tage An- und Abreise solltest du auf jeden Fall mit dem eigenen Wagen einplanen. Auch das Busnetz in Norwegen ist gut ausgebaut, sodass du fast überall hinkommst – flexibler bist du aber auf jeden Fall mit dem Auto.

Welche Route willst du fahren?

Ob von Süden nach Norden oder von Osten nach Westen: Meist führen in Norwegen viele Wege zum Ziel. Schon allein die Fahrt durch die unterschiedlichen Landschaften lohnt eine Reise in das skandinavische Land. Manchmal bieten sich Umwege über besonders schöne Straßen an. Die Norwegische Straßenverwaltung hat knapp 20 Landschaftsrouten ausgewiesen, die besonders sehenswert sind. Auch wegen Sehenswürdigkeiten am Straßenrand lohnt sich oft ein Abstecher. Damit du diese nicht verpasst, lohnt es sich, einen guten Reiseführer mitzunehmen, der dir die schönsten Ausflüge zeigt. Aber auch hier wieder mein Tipp: Weniger ist mehr! Wenn du alles Sehenswerte in Norwegen abklappern willst, bleibt die Erholung oft auf der Strecke.

Sind noch Fragen offengeblieben? Dann rein damit in die Kommentare!

 

 

Nobody is perfect … Wenn du einen Rechtschreibfehler in meinem Text gefunden hast, benachrichtige mich doch bitte, indem du den Fehler mit dem Cursor markierst und dann Strg + Eingabetaste (auf dem Mac Ctrl + Enter) drückst. Danke! (Funktioniert nur am Desktop, nicht mobil)

Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn doch:

36 Kommentare

  • Hallo Sabine, bei unserer Norwegen-Urlaubsplanung stoße ich immer wieder auf deinen Blog, der sehr hilfreich ist – vielen Dank :) Hast du noch einen Reiseführer-Tipp für uns?
    Vielen Dank und Grüße aus Köln
    Maria

    • Freut mich, dass ich helfen kann :-) Wir hatten als Reiseführer den Michael Loose. Mit dem kamen wir gut zurecht. Wohin wollt Ihr denn und wann? Wenn Ihr weitere Fragen habt, gern her damit!

  • Vielen Dank an alle, die bei dem Gewinnspiel um den Norwegen-Reiseführer mitgemacht haben! Ich freue mich, dass es so viele waren. Die Gewinnerin steht nun fest, ist im Beitrag erwähnt und wird per E-Mail über ihren Gewinn benachrichtigt.

  • Ich finde das Jedermanns-Prinzip in Norwegen unglaublich spannend. Am liebsten würde ich das Land mit Zelt und Rucksack bewaffnet bereisen und unterwegs viele andere Norwegen-Fans kennenlernen. Natürlich möchte ich auch die Fjorde sehen :-) LG Franzi

  • Mich zieht es immer wieder in den Norden. Norwegen habe ich noch nie bereist.
    Natur und Landschaft, und natürlich die Norweger selbst möchte ich gerne näher kennen lernen. Für eine Norwegen Reise würde ich mir viel Zeit nehmen, und das Land vielleicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln entdecken.

  • Was mich an Norwegen interessiert? Die Landschaft und die Ruhe die davon ausgeht. Wenn man mal in Nordnorwegen unterwegs war und ganz allein durch die Landschaft gerollt ist, dabei die Augen auf hatte und einfach alles aufgesogen was man gesehen hat, dann ist es schwer es nicht zu mögen.

    Wobei meine liebste Landschaft alles nördlich des Poloarkreises liegt. Bei Grense Jakobselv nachts um 1 ins Nordmeer springen, mehr braucht es nicht.

  • Im August fahren wir zum zweiten Mal nach Norwegen. Wir freuen uns schon riesig darauf, dieses wunderbare Land mit seiner atemberaubenden Landschaft wieder zu sehen. Wir haben uns vor drei Jahren mit dem Norwegen-Virus infiziert. Meine beiden Söhne zählen schon die Tage bis es endlich losgeht!!!!
    Liebe Grüße!

  • Als Skandinavistin ist es wahrlich eine Schande, dass ich noch nie in Norwegen war. Mich interessiert alles – Landschaft, Sprache, vor allem aber die Leute.

  • War letztes Jahr vier Wochen in Norge – und komme bestimmt wieder ! Vielleicht ja auch über den Jahreswechsel zum Nordlicht erleben .–

  • Mich interessiert vor allem die Landschaft und die fischreichen Flüsse und Seen.
    Ich fahr im Juli für ne Trekkingtour in den Jotunheimen Nationalpark. Freu mich schon tierisch drauf….

  • Uh, da mache ich doch auch glatt mit. Norwegen steht nämlich wahrscheinlich nächstes Jahr auf meinem Reiseplan. Danke für deinen informativen Artikel. Das ist ein guter Anfang! Interessieren tut mich das Land vor allem wegen der Landschaft. Ich denke, die muss herrlich sein – gerade auch für begeisterte Landschaftsfotografen wie mich.

    Lg Michael

  • NORWEGEN, unbeschreiblich schön. Die wechselnden Landschaften, Berge, Fjorde, die vielen Seen und Wälder. Einfach traumhaft. Wir planen gerade unsere nächste Norwegenreise und da käme uns der Reiseführer natürlich wie gerufen. Daher hüpfe ich gern mit in den Lostopf. :-)

  • …die Ruhe und die Einsamkeit…um fernab der Heimat vom doch oft hektischen Alltag zu fliehen…ich denke, in Norwegen kann man am besten all seine Gedanken mal schweifen lassen.

  • Sehr schöner und lesenswerter Bericht, der Lust auf mehr macht. Norwegen zählt zu meinem absoluten Lieblingsland, wobei ich leider noch nie dort war. Mich interessiert das Land und die Leute sehr, spätestens nächstes Jahr wird es soweit sein!

  • Norwegen ist mein Traumland.Mich interessiert alles an Norwegen,die Trolle das Fjord ,Städte das Postschiff von Bergen bis Kirkenes

  • Uns fasziniert die Landschaft und die Fjorde. Bis jetzt waren wir nur im Sommer da ,aber ich denke jede Jahreszeit hat seinen Reiz ! Es gibt noch jede Menge zu entdecken in diesem wunderschönen Land!

  • Hallo,
    vielen Dank für diese tolle Seite. Ich werde im August nach Norwegen reisen – mich interessiert besonders die tolle Landschaft und Natur.
    Sebastian

  • Hallo Sabine,
    Norwegen steht definitiv auf meiner Liste der Wunschreiseziele.
    Vielen Dank für Deine Planungstipps.
    Mich interessiert die Natur, die Nationalparks, die Fjorde, die Weite… ich mag am liebsten eine Mehrtageswanderung mit wild campen in Norwegen erleben.
    Viele Grüße
    Steffi

  • Hallo. Wir fahren im Sommer nach Norwegen. Am meisten freue ich mich auf die Fjorde, die Weite des Landes und auf die Lofoten. Ich kann es kaum mehr erwarten.

  • Norwegen ist Natur pur – wenn man die Einsamkeit sucht, dann findet man sie…
    Ich kann mich an der Landschaft und dem sich ständig wechselnden Landschaftsbild gar nicht satt sehen…die Weite, die Stille einatmen… herrlich!!

  • Ich würde einfach mal gerne die Nacht zum Tag machen und das mit der Sonne als Begleiter. Diese Mittsommernacht muss schlichtweg überwältigend sein. Genauso will ich einmal im Leben den Winter ausfallen lassen und diese Zeit in einem Land verbringen, wo dann grade Sommer ist.

  • Solche wunderschönen Fotos in dem Artikel – da packt einen direkt die Reiselust. Norwegen sieht so toll aus, mich interessieren die Fjorde und Berge… ich hoffe, mein Traum wird bald wahr.

    VG, Kim

  • ich möchte mehr erfahren über die Fjorde die Berge die Menschen möchte Gegenden sehen wo ich noch nicht war, weil ich dieses Land liebe

  • Mich interessiert vor allem die Architektur, die Mentalität, die Umwelt und das soziale miteinander was in disem Land herschieben.

  • Mich interessiert an Norwegen die Natur und die Landschaften. Faszinierend ist das Zusammenspiel von Meer / Fjord und den gigantischen Bergen. daraus ergeben sich unbeschreiblich schöne Bilder – ich liebe sie.
    LG

  • Wir fahren das 1. Mal im Juli diesen Jahres nach Norwegen und sind schon sehr gespannt, was uns alles erwartet. Da wäre der Reiseführer gerade passend zur Vorbereitung ;-)

  • Mich interessiert in erster Linie die Landschaft und die Natur dort. Einfach hingehen, anschauen und genießen, darauf freue ich mich!

  • Nachdem ich letzten herbst nach bergen getrampt bin und viele schoene erlebnisse auf der reise dorthin hatte, zieht es mich jetzt mehr in den norden- trollheimen und trondheim. Ob mit dem auto, oder wieder trampen; es wird sicher spannend!
    greets

  • Mich interessiert einfach alles an Norwegen, die Landschaften, die Menschen, die Mitternachtssonne, ich möchte eine Walsafari machen usw. usw.
    Hoffentlich schaffe ich es, dies alles zu erleben, das Wohnmobil dazu habe ich schon, fehlt nur noch die notwendige Zeit …
    LG

  • Spannenderweise haben wir uns gerade ein Wohnmobil gekauft und planen die kommende Zeit, die wir zwischen unseren Terminen in Deutschland haben, in Skandinavien zu verbringen und den Sommer in Norwegen. Da käme uns der Reiseführer gerade Recht ;-)
    Was uns dabei am meisten an Norwegen interessiert, ist die Landschaft und das spannende Konzept des Jedermannslandes. Für Digitale Nomaden ist es doch ideal, beim Reisen dort bleiben zu können, wo es einem gefällt. Und wenn es einem dann so gut gefällt, dass man länger bleiben möchte, na dann kann man sich immer noch einen Campingplatz suchen.
    Wir freuen uns auf jeden Fall schon sehr!
    Grüße von Stefanie

  • Einmal Norwegen, immer Norwegen! Für mich das schönste europäische Land. Fantastische, immer wieder sich verändernde Landschaften, Menschen die man einfach mag, weil sie sich nicht aufdrängen, aber sehr herzlich sind. Einfach ein tolles Land!

  • Als leidenschaftliche Wildzeltlerin interessiert mich natuerlich das Jedermannsrecht am meisten :) Und die vielen verschiedenen Landschaften und Wandermoeglichkeiten, ich hab mich letztes Jahr in Neuseeland verliebt und Norwegen sieht zumindest auf Fotos aehnlich schön aus, ist aber näher dran an Berlin.
    Liebe Grüsse!

  • Norwegen beeindruckt mich jedes Jahr aufs Neue. Nette Leute, faszinierende Natur,… Ich bekomme nicht genug davon. Ich glaube viel gesehen zu haben und finde doch immer wieder neues. Drum muss ich auch wieder dahin. Und ich hoffe in dem Reiseführer einen Geheimtipp zu finden. Liebe grüße

  • Norwegen hat echt eine tolle Landschaft die ich mir unbedingt mal selbst anschauen muss, besonders interessieren mich ja die fjorde. Deine Bilder machen auf jeden Fall echt Lust auf eine Reise dorthin.
    lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.