Blogparade: Reisen verändert

Reisen erweitert den Horizont, sagt man. Reisen lehrt Toleranz. Und Reisen verändert einen Menschen. Ich finde, an all diesen Aussagen ist etwas dran. Auch ich wäre sicherlich ein anderer Mensch, wenn ich nicht vor 30 Jahren begonnen hätte, die Welt zu entdecken. Was habe ich gelernt in all den Jahren auf Reisen? Viel! Das sind meine wichtigsten Erkenntnisse:

Meine Erkenntnisse durchs Reisen

  1. Ich habe gelernt, auf mein Bauchgefühl zu hören. Ich bin in all den Jahren noch nie in eine wirklich brenzlige Situation gekommen. Das liegt zum einen wahrscheinlich daran, dass ich einfach Glück hatte. Zum anderen glaube ich aber auch, dass ich ein gutes Gespür dafür entwickelt habe, wenn mir etwas komisch erscheint und ich der Situation lieber aus dem Weg gehen sollte. Bisher bin ich damit immer gut gefahren.
    →  Auch im Alltag lässt mich mein Bauchgefühl nur noch selten im Stich.
  2. Ich habe gelernt, dass Reisen leichter ist als man als Anfänger glaubt. Es gab noch kein Land, in dem ich Probleme hatte, an den gewünschten Ort zu gelangen oder ein Bett für die Nacht zu bekommen. Irgendwie klappt es immer. Im Zweifel muss man halt herumfragen, bis man an sein Ziel kommt. Und wenn man die Sprache eines Landes nicht spricht, geht es auch irgendwie. Und falls Plan A nicht funktioniert, wird Plan B – oder C – mit Sicherheit aufgehen.
    →  Diese Gelassenheit, dass alles (im Leben) irgendwie gutgehen wird, wird mit jeder Reise stärker.
  3. Ich habe gelernt, wie fragil das Gleichgewicht unserer Natur ist. Natürlich kann man sich auch Natur-Dokus im Fernsehen anschauen. Aber wenn man einmal selber im Regenwald gestanden oder einmal die faszinierende Unterwasserwelt mit eigenen Augen gesehen hat, versteht man viel besser, wie wichtig es ist, auf unsere Natur achtzugeben. Weil sie so unfassbar schön ist. Und weil wir sie brauchen.
    →  Seit ich reise, ist mir Naturschutz viel wichtiger geworden.

Aufruf zur Blogparade „Reisen verändert“

Ich finde das Thema so spannend, dass ich gern eine Blogparade daraus machen möchte. Von dir möchte ich gern wissen: Was hast du auf Reisen gelernt? Was hat das Reisen mit dir gemacht? Schreib dazu einen Beitrag auf deinem Blog. Mögliche Themen könnten sein:

  • Wie hat dich das Reisen verändert?
  • Was hast du über das Leben, über die Natur, über unsere Welt gelernt?
  • Welche Menschen haben dich auf deinen Reisen nachhaltig beeindruckt?
  • Oder bemerkst du durch das Reisen keinerlei Veränderung bei dir? Auch das fände ich spannend zu lesen.

Wie funktioniert eine Blogparade?

  1. Du schreibst auf deinem Blog einen Beitrag zu dem oben genannten Thema. Es sollte möglichst ein neuer Artikel sein, keiner, der schon auf deinem Blog steht.
  2. Du erwähnst in deinem Beitrag diese Blogparade „Reisen verändert“ und setzt dazu den Link auf diesen Ausgangsartikel: https://www.ferngeweht.de/blogparade-reisen-veraendert
  3. Du hinterlässt einen Kommentar unter diesem Artikel, in dem du mich und weitere Leser auf deinen Beitrag hinweist.
  4. Die Blogparade läuft bis zum 5. Mai 2019. Nach diesem Datum werde ich noch einmal alle Beiträge auf meinem Blog in Kurzform vorstellen, jeweils mit einem Link zu deinem Blogbeitrag.

Ich bin sehr gespannt und freue mich auf einen bunten Strauß an Erkenntnissen, die das Reisen mit sich bringen kann!

 

 

Nobody is perfect … Wenn du einen Rechtschreibfehler in meinem Text gefunden hast, benachrichtige mich doch bitte, indem du den Fehler mit dem Cursor markierst und dann Strg + Eingabetaste drückst. Danke!

Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn doch:

40 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.