„Ein ganz heißer Tipp!“

Fegefeuer

Es gibt Adressen, an denen möchte man lieber nicht dauerhaft wohnen.

Veröffentlicht am: 7. November 2014

WER IST HIER EIGENTLICH FERNGEWEHT?

Hi, ich bin Sabine, und auf meinem Blog findest du alles, um dein Fernweh zu wecken. Magst du mich auf meinen Reisen um die Welt begleiten?

Mehr über mich

**************

MEINE FERNWEH-LÄNDER

**************

DAS FERNWEH-ABO

Du möchtest informiert werden, sobald ein neuer Beitrag erscheint? Melde dich zum E-Mail-Abo an:
Loading

**************

**************

MEIN WANDER- UND RADFÜHRER

4 Kommentare

  1. arne 16. November 2014 um 19:18 - Antworten

    Das ist ja ein großartiger Straßenname!
    Wenn sich die Möglichkeit böte, ich würde sofort einziehen. Idealerweise möchte ich gerne die Hausnummer 666 haben. Dann würde ich dort ein Themenhotel eröffnen.
    Man muss solche Gelegenheiten nur beim Schopfe packen!

    • Sabine 16. November 2014 um 20:20

      Super Idee, Arne! :-)

  2. Wiebke 13. November 2014 um 18:31 - Antworten

    … das seh ich anders. In meiner Heimatstadt Lübeck gibt es eine Straße, die Fegefeuer heißt, sogar eine Bushaltestelle hat diesen Namen: „Fegefeuer“. Wenn im Bus die Dame vom Band, schön norddeutsch breit, „Feegefeuer“ sagte, dachte ich mir als von der Schule heimfahrendes Kind nie etwas dabei. Und auch jetzt ist die Assoziation bei so einem Bild wie deinem eher: ach, Heimat, ach, Kindheit!

    • Sabine 16. November 2014 um 20:19

      Das Bild habe ich tatsächlich in Norddeutschland gemacht – dann scheint das ja dort ein allgemein üblicher Straßenname zu sein. In Nordrhein-Westfalen habe ich den noch nirgendwo gesehen … Freut mich, dass ich damit zumindest Kindheitserinnerungen wecken konnte!

Kommentar schreiben

Deine Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung deines Anliegens verwendet. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.

Veröffentlicht am: 7. November 2014

Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn mit deinen Freunden:

4 Kommentare

  1. arne 16. November 2014 um 19:18 - Antworten

    Das ist ja ein großartiger Straßenname!
    Wenn sich die Möglichkeit böte, ich würde sofort einziehen. Idealerweise möchte ich gerne die Hausnummer 666 haben. Dann würde ich dort ein Themenhotel eröffnen.
    Man muss solche Gelegenheiten nur beim Schopfe packen!

    • Sabine 16. November 2014 um 20:20

      Super Idee, Arne! :-)

  2. Wiebke 13. November 2014 um 18:31 - Antworten

    … das seh ich anders. In meiner Heimatstadt Lübeck gibt es eine Straße, die Fegefeuer heißt, sogar eine Bushaltestelle hat diesen Namen: „Fegefeuer“. Wenn im Bus die Dame vom Band, schön norddeutsch breit, „Feegefeuer“ sagte, dachte ich mir als von der Schule heimfahrendes Kind nie etwas dabei. Und auch jetzt ist die Assoziation bei so einem Bild wie deinem eher: ach, Heimat, ach, Kindheit!

    • Sabine 16. November 2014 um 20:19

      Das Bild habe ich tatsächlich in Norddeutschland gemacht – dann scheint das ja dort ein allgemein üblicher Straßenname zu sein. In Nordrhein-Westfalen habe ich den noch nirgendwo gesehen … Freut mich, dass ich damit zumindest Kindheitserinnerungen wecken konnte!

Kommentar schreiben

Deine Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung deines Anliegens verwendet. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.

WER IST HIER EIGENTLICH FERNGEWEHT?

Hi, ich bin Sabine, und auf meinem Blog findest du alles, um dein Fernweh zu wecken. Magst du mich auf meinen Reisen um die Welt begleiten?

Mehr über mich

**************

MEINE FERNWEH-LÄNDER

**************

DAS FERNWEH-ABO

Du möchtest informiert werden, sobald ein neuer Beitrag erscheint? Melde dich zum E-Mail-Abo an:
Loading

**************

**************

MEIN WANDER- UND RADFÜHRER