Fernweh 2021 – eine Blogparade

Schild "Gone to the Beach"

Schon seit einem Jahr herrscht Reisestillstand: Mitte März 2020 trat der erste Corona-Lockdown in Kraft. Seitdem ist Reisen kaum mehr möglich – oder nur unter komplizierten Auflagen. Viele scharren mit den Hufen und wollen unbedingt wieder los. Wie schaut es bei dir aus? Leidest du auch akut unter Fernweh?

Weil wir Reisefreudigen alle in einem Boot sitzen, rufe ich hiermit alle Fernweh-Geplagten zur Blogparade „Fernweh 2021“ auf. Wenn du teilnehmen möchtest, schreibe einen akuellen Beitrag auf deinem Blog und beantworte darin zum Beispiel folgende Fragen:

  • Was bedeutet für dich Fernweh – generell und vor allem in diesen Zeiten des Stillstands?
  • Wie hat sich das Gefühl im Laufe des letzten Jahres verändert?
  • Was machst du, um die Zeit zu überbrücken, bis Reisen endlich wieder möglich sein wird?

Moment mal, gab es so eine Blogparade nicht schon einmal? Stimmt! Wer meinen Blog schon länger verfolgt, dem wird die Fernweh-Blogparade bekannt vorkommen: Bereits 2014 habe ich an meine Bloggerkollegen und -kolleginnen die Frage gestellt: Was bedeutet für dich Fernweh? Über 50 Beiträge sind damals entstanden.

Die Antworten waren so vielseitig wie die Blogger selbst:

„Ich bin eine Getriebene, ich ertrinke in Optionen“, schrieb seinerzeit Julia vom Blog Bezirzt.

„Es liegt an dir. Fernweh kann dich glücklich oder unglücklich machen“, ist bei Steffi und Olaf auf dem Blog Keine Eile zu lesen.

„Ich bin fernwehkrank, fernwehgeplagt. Nahezu ständig. Ohne Unterlass. Pausenlos“, sagte damals Alexandra von Travelling the World.

Sehen die Antworten der Blogger und Bloggerinnen heute anders aus? Zum einen sind sieben Jahre seit der letzten Blogparade vergangen. In dieser Zeit hat der eine oder die andere eventuell seine Einstellung zum Fernweh verändert. Zum anderen hat der Begriff „Fernweh“ in Zeiten wie diesen noch mal eine ganz neuen Anstrich bekommen: Wenn kaum eine Möglichkeit besteht, die Reiselust zu stillen, müssen andere Strategien her.

Machst du mit und berichtest über dein aktuelles Fernweh-Gefühl? Schaffen wir es gemeinsam, wieder 50 Blogparadenbeiträge zusammenzubekommen? Ich freue mich über jeden, der mitmacht!

Blogparade: Jetzt bist du dran!

Ich bin gespannt auf deinen Beitrag zu meiner Blogparade. Die Aktion läuft bis zum 30. April 2021, 24 Uhr. Und so kannst du dich beteiligen:

1. Du schreibst auf deinem Blog einen aktuellen Beitrag dazu, was Fernweh in diesen reisesparsamen Zeiten für dich bedeutet.

2. Du erwähnst in deinem Beitrag die Blogparade „Fernweh 2021“ und setzt dazu den Link auf diesen Ausgangsartikel: https://www.ferngeweht.de/fernweh-2021

3. Du hinterlässt einen Kommentar unter diesem Artikel, in dem du mich und weitere Leser auf den Link zu deinem Beitrag hinweist.

4. Nach dem 30. April werde ich alle Beiträge auf meinem Blog in Kurzform vorstellen, jeweils mit einem Link zu deinem ausführlichen Blogbeitrag.

Übrigens: Wenn du keinen eigenen Blog hast, kannst du natürlich gern in den Kommentaren über dein aktuelles Fernweh-Gefühl berichten!

Wie ich selber aktuell zum Fernweh stehe

Seit März 2020 war ich nur einmal auf einer längeren Reise: Im Sommer sind wir drei Wochen durch Ostdeutschland gefahren. Davor und danach: nichts, nada, niente. Bis auf ein paar Tageswanderungen in die nähere Umgebung war ich nirgendwo.

Das sah in den vergangenen Jahren ganz anders aus: Da waren wir in jeden Schulferien unterwegs. Einmal im Jahr haben wir eine Fernreise gemacht, die anderen Ferien waren in Europa oder in Deutschland auf Tour. Kamen wir von einer Reise zurück, habe ich bereits die nächste ins Auge gefasst und Pläne geschmiedet. Das alles fiel natürlich im letzten Jahr weg.

Ja, mir fehlt das Reisen sehr. Ja, ich würde lieber gern heute als morgen wieder Buchungsmaschinen nach Angeboten durchforsten, Reiseführer wälzen, Ideen für Routen schmieden und wieder verwerfen. Aber derzeit lasse ich all das lieber sein.

Zum einen habe ich keine Lust, gebuchte Reisen wieder zu stornieren – das hat mich im letzten Jahr genügend Zeit und Nerven gekostet. Zum anderen möchte ich auf keinen Fall aktuell eine tolle Reise planen, um dann doch nur wieder enttäuscht zu sein, dass ich sie absagen muss. Ich hoffe wirklich, dass Reisen bald wieder möglich sein wird. Aber so lange die Situation sich nicht zum Besseren wendet, heißt es halt nur: Füße stillhalten. Und hin und wieder eine Reise-Doku im Fernsehen anschauen. Auch wenn diese das Fernweh eigentlich nur noch schlimmer machen …

Falls du Anregungen für das Thema Fernweh brauchst, schau doch mal in das E-Book 49 Gedanken zum Fernweh hinein. Da findest du die Ergebnisse der letzten Blogparade.

Veröffentlicht am: 13. März 2021

WER IST HIER EIGENTLICH FERNGEWEHT?

Hi, ich bin Sabine, und auf meinem Blog findest du alles, um dein Fernweh zu wecken. Magst du mich auf meinen Reisen um die Welt begleiten?

Mehr über mich

**************

MEINE FERNWEH-LÄNDER

**************

DAS FERNWEH-ABO

Du möchtest informiert werden, sobald ein neuer Beitrag erscheint? Melde dich zum E-Mail-Abo an:
Loading

**************

**************

MEIN WANDER- UND RADFÜHRER

Cover Ab ins Grüne Rad- und Wanderführer

23 Kommentare

  1. Sabine 6. April 2021 um 18:02 - Antworten

    Gerade durch Zufall entdeckt: Noch ein Beitrag zur Blogparade. http://estlandmama.blogspot.com/2021/03/uber-fernweh.html

  2. Miriam 6. April 2021 um 1:47 - Antworten

    Liebe Sabine,

    Da ist mein Beitrag endlich auch fertig geworden. Ich habe kürzlich schon einmal dazu gebloggt, warum Reisen für mich wie eine Therapie ist und ich es einfach brauche. Da reiht sich der Artikel über Fernweh doch ganz gut ein. Manchmal ist es wirklich kaum noch auszuhalten.

    https://www.nordkap-nach-suedkap.de/fernweh-wanderlust-sehnsucht-einer-weltenbummlerin/

    Liebe Grüße von Miriam von Nordkap nach Südkap

    • Sabine 6. April 2021 um 10:11

      Liebe Miriam, danke für deinen Beitrag. Ich fühle mit dir! Ich drücke uns allen die Daumen, dass es bald Besserungen gibt.

  3. Ulrike 4. April 2021 um 11:06 - Antworten

    Moin!
    Mein Artikel zu Deiner interessanten Blogparade ist fertig! https://www.bambooblog.de/fernweh-versus-inneren-frieden/
    Viel Erfolg!
    Beste Grüße
    Ulrike

    • Sabine 4. April 2021 um 16:38

      Danke für deinen Beitrag aus Hamburg, Ulrike.

  4. Lena 3. April 2021 um 11:39 - Antworten

    Huch, ich hab ganz vergessen, Bescheid zu sagen: Hier ist mein Teilnehmerbeitrag! :) https://www.family4travel.de/hoffnung-auf-corona-konforme-staedtetrips-nach-niedersachsen
    Danke für den Anlass, aktuelle Reisepläne und meine Gefühle dazu zu reflektieren!

    Lena

    • Sabine 3. April 2021 um 21:39

      Wie schön, dass Du dabei bist! Danke für Deine Gedanken zur aktuellen Fernweh-Lage, Lena.

  5. Steffi@reisewolv.de 28. März 2021 um 15:22 - Antworten

    Hallo Sabine,
    wir nehmen sehr gerne an deiner Blogparade teil. Das Thema Fernweh beschäftigt uns seit Beginn der Pandemie. Unsere Reisepläne wurden über den Haufen geworfen und der Wunsch nach der nächsten Fernreise ist unheimlich groß. Wie wir aktuell mit dem Fernweh umgehen und was unser Sehnsuchtsziel ist, verraten wir in unserem Artikel: https://www.reisewolv.de/fernweh-2021/
    Liebe Grüße
    Thorsten & Steffi

    • Sabine 28. März 2021 um 16:46

      Vielen Dank für Euren Beitrag, Thorsten und Steffi. Ich drücke Euch ganz fest die Daumen für eine baldige Schottland-Reise!

  6. Kathleen 22. März 2021 um 16:37 - Antworten

    Liebe Sabine,

    ein wirklich sehr interessantes Thema. Da muss ich mir auch mal mehr Gedanken machen und einen Beitrag schreiben. Das mit dem Fernweh ist ja gerade sehr akut.

    Liebe Grüße

    Kathleen

    • Sabine 22. März 2021 um 16:55

      Das würde mich freuen, Kathleen!

  7. Brina Stein 21. März 2021 um 10:53 - Antworten

    Liebe Sabine, danke für die Inspiration zu dem Thema „Fernweh“ und die eigenen Gedanken als reisefreudiger Blogger. Mein Beitrag ist dazu heute online gegangen und selbst ich war über mein Fazit überrascht! Bleib schön gesund, liebe Grüße Kreuzfahrtautorin Brina Stein

    https://kreuzfahrtautorin.de/fernweh-von-der-menschlichen-sehnsucht-blogparade/

    • Sabine 21. März 2021 um 13:46

      Liebe Brina, vielen Dank für deinen Beitrag zu meiner Blogparade. Ja, eine Reise zu einem selbst kann manchmal auch sehr spannend sein …

  8. Esther 18. März 2021 um 14:20 - Antworten

    Hallo Sabine

    Tolle Idee mit dieser Blogparade! Die ersten Tage der Pandemie war mein Fernweh tatsächlich verschwunden und ich war einfach sehr froh, mit meiner Familie zu Hause zu sein in dieser kuriosen Zeit. Aber nach und nach ist das Fernweh natürlich zurück gekehrt und ich halte es mit ein paar Tricks in Schach. Welche das sind, verrate ich auf meine Blog und nehme mit diesem Artikel sehr gerne an deiner Blogparade teil: https://www.travel-sisi.com/tipps-gegen-fernweh/

    Es wäre toll, wenn wir ganz bald wieder die schöne Welt sorgenfrei und ohne Einschränkungen bereisen können.
    Bleib gesund und liebe Grüsse aus der Schweiz
    Esther

    • Sabine 18. März 2021 um 14:30

      Vielen Dank für Deinen Beitrag, Esther! Der Tipp mit der Safari ist ja super! Da schau ich direkt mal rein.

  9. Ina von Genussbummler 16. März 2021 um 19:47 - Antworten

    Hallo Sabine,
    hier mein Beitrag zu deiner Blogparade. Es konnten zum Glück deine und die Blogparade von Angela verknüpt werden.
    https://genussbummler.de/reiseplanung-ohne-corona/

    Lieben Gruß
    Ina

    • Sabine 16. März 2021 um 21:22

      Vielen lieben Dank für deinen Beitrag, Ina!

  10. Antje 16. März 2021 um 14:07 - Antworten

    Hallo Sabine,

    Ich leide mehr unter Meer- & Küstenweh als an Fernweh!
    Mich zieht es seid einigen Jahren ans Meer und an die Küste. Bisher haben wir die deutsche Küste abgefahren, aber ich will mehr Meer & Küste, Schuhe aus und Füße ins Wasser.

    Mein Traum ist eine seehr laaange Reise mit meinem Mann von Deutschland aus mit dem Auto nach England – weiter nach Schottland – dann Überfahrt nach Irland – zurück in Richtung Wales und dann durch den Eurotunnel wieder zurück. Immer an der Küste lang – versteht sich! Abstecher ins Landesinnere nicht ausgeschlossen – Hauptsache Wasser!

    Am Liebsten nur mit Übernachtungen im Bed & Breakfast und erst weiter fahren, wenn man an dieser Stelle alles gesehen hat. Mein Englisch sollte ich vorher aber lieber auffrischen.. . *schmunzel*

    Habe mit Freude deinen Leitfaden für die Pubs gelesen und würde mich über eine Aufstellung/Übersetzung bei den Speisen freuen.

    • Sabine 16. März 2021 um 14:22

      Hallo Antje, das hört sich nach einer tollen Tour an hoch würde sofort mitkommen! Dann wünsche ich dir, dass du dir diesen Traum möglichst bald tatsächlich erfüllen kannst.

  11. travellingcarola 14. März 2021 um 10:10 - Antworten

    Liebe Sabine

    Premiere! Ich bin wohl die erste hier. Gleichzeitig ist es mein erster Beitrag, mit dem ich an zwei Blogparaden gleichzeitig teilnehme. Ich habe mir sowohl Gedanken zum Thema Reisen und Fernweh in Zeiten der Corona gemacht und gleichzeitig eine kleine Ode an das Land meines Herzens, Griechenland, verfasst: https://travellingcarola.com/fernweh-nach-griechenland/.

    Herzliche Grüße
    Carola

    • Sabine 14. März 2021 um 10:36

      Liebe Carola, na, das nenne ich doch mal Rekord! Danke für deine Gedanken zum Fernweh 2021. Am Vertrauen in das Fremde müssen wir auf jeden Fall wieder arbeiten, da hast du Recht.

  12. Volker 14. März 2021 um 9:14 - Antworten

    Fernweh? Ein Gemütszustand, der entsteht, wenn ich zu Hause bin. Egal ob 5 Minuten, 5 Tag, 5 Monate oder länger.
    Ich hatte bisher seit 24 Jahren immer eine Reise, gross oder klein, gebucht. Die Planungsliste war also nie leer. Auf irgendwelche Trips, und wenn nur das verlängerte Wochenende, konnte ich mich immer freuen.
    Und dann kam Corona. Seit Februar 20 sitze ich dauerhaft im Homeoffice ohne Chance zu reisen (Sonst war ich 2mal im Monat auf Tour)
    Ich bin mittlerweile schon froh, dass wir für die Woche nach Ostern ein paar Tage Bodensee geplant haben. (Auch wenn ich noch bezweifle, dass das klappt.)

    • Sabine 14. März 2021 um 10:34

      Hallo Volker, ja, das Homeoffice kann Segen und Fluch zugleich sein. Ich drücke dir die Daumen, dass deine Bodensee-Reise stattfinden kann!

Kommentar schreiben

Veröffentlicht am: 13. März 2021

Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn mit deinen Freunden:

23 Kommentare

  1. Sabine 6. April 2021 um 18:02 - Antworten

    Gerade durch Zufall entdeckt: Noch ein Beitrag zur Blogparade. http://estlandmama.blogspot.com/2021/03/uber-fernweh.html

  2. Miriam 6. April 2021 um 1:47 - Antworten

    Liebe Sabine,

    Da ist mein Beitrag endlich auch fertig geworden. Ich habe kürzlich schon einmal dazu gebloggt, warum Reisen für mich wie eine Therapie ist und ich es einfach brauche. Da reiht sich der Artikel über Fernweh doch ganz gut ein. Manchmal ist es wirklich kaum noch auszuhalten.

    https://www.nordkap-nach-suedkap.de/fernweh-wanderlust-sehnsucht-einer-weltenbummlerin/

    Liebe Grüße von Miriam von Nordkap nach Südkap

    • Sabine 6. April 2021 um 10:11

      Liebe Miriam, danke für deinen Beitrag. Ich fühle mit dir! Ich drücke uns allen die Daumen, dass es bald Besserungen gibt.

  3. Ulrike 4. April 2021 um 11:06 - Antworten

    Moin!
    Mein Artikel zu Deiner interessanten Blogparade ist fertig! https://www.bambooblog.de/fernweh-versus-inneren-frieden/
    Viel Erfolg!
    Beste Grüße
    Ulrike

    • Sabine 4. April 2021 um 16:38

      Danke für deinen Beitrag aus Hamburg, Ulrike.

  4. Lena 3. April 2021 um 11:39 - Antworten

    Huch, ich hab ganz vergessen, Bescheid zu sagen: Hier ist mein Teilnehmerbeitrag! :) https://www.family4travel.de/hoffnung-auf-corona-konforme-staedtetrips-nach-niedersachsen
    Danke für den Anlass, aktuelle Reisepläne und meine Gefühle dazu zu reflektieren!

    Lena

    • Sabine 3. April 2021 um 21:39

      Wie schön, dass Du dabei bist! Danke für Deine Gedanken zur aktuellen Fernweh-Lage, Lena.

  5. Steffi@reisewolv.de 28. März 2021 um 15:22 - Antworten

    Hallo Sabine,
    wir nehmen sehr gerne an deiner Blogparade teil. Das Thema Fernweh beschäftigt uns seit Beginn der Pandemie. Unsere Reisepläne wurden über den Haufen geworfen und der Wunsch nach der nächsten Fernreise ist unheimlich groß. Wie wir aktuell mit dem Fernweh umgehen und was unser Sehnsuchtsziel ist, verraten wir in unserem Artikel: https://www.reisewolv.de/fernweh-2021/
    Liebe Grüße
    Thorsten & Steffi

    • Sabine 28. März 2021 um 16:46

      Vielen Dank für Euren Beitrag, Thorsten und Steffi. Ich drücke Euch ganz fest die Daumen für eine baldige Schottland-Reise!

  6. Kathleen 22. März 2021 um 16:37 - Antworten

    Liebe Sabine,

    ein wirklich sehr interessantes Thema. Da muss ich mir auch mal mehr Gedanken machen und einen Beitrag schreiben. Das mit dem Fernweh ist ja gerade sehr akut.

    Liebe Grüße

    Kathleen

    • Sabine 22. März 2021 um 16:55

      Das würde mich freuen, Kathleen!

  7. Brina Stein 21. März 2021 um 10:53 - Antworten

    Liebe Sabine, danke für die Inspiration zu dem Thema „Fernweh“ und die eigenen Gedanken als reisefreudiger Blogger. Mein Beitrag ist dazu heute online gegangen und selbst ich war über mein Fazit überrascht! Bleib schön gesund, liebe Grüße Kreuzfahrtautorin Brina Stein

    https://kreuzfahrtautorin.de/fernweh-von-der-menschlichen-sehnsucht-blogparade/

    • Sabine 21. März 2021 um 13:46

      Liebe Brina, vielen Dank für deinen Beitrag zu meiner Blogparade. Ja, eine Reise zu einem selbst kann manchmal auch sehr spannend sein …

  8. Esther 18. März 2021 um 14:20 - Antworten

    Hallo Sabine

    Tolle Idee mit dieser Blogparade! Die ersten Tage der Pandemie war mein Fernweh tatsächlich verschwunden und ich war einfach sehr froh, mit meiner Familie zu Hause zu sein in dieser kuriosen Zeit. Aber nach und nach ist das Fernweh natürlich zurück gekehrt und ich halte es mit ein paar Tricks in Schach. Welche das sind, verrate ich auf meine Blog und nehme mit diesem Artikel sehr gerne an deiner Blogparade teil: https://www.travel-sisi.com/tipps-gegen-fernweh/

    Es wäre toll, wenn wir ganz bald wieder die schöne Welt sorgenfrei und ohne Einschränkungen bereisen können.
    Bleib gesund und liebe Grüsse aus der Schweiz
    Esther

    • Sabine 18. März 2021 um 14:30

      Vielen Dank für Deinen Beitrag, Esther! Der Tipp mit der Safari ist ja super! Da schau ich direkt mal rein.

  9. Ina von Genussbummler 16. März 2021 um 19:47 - Antworten

    Hallo Sabine,
    hier mein Beitrag zu deiner Blogparade. Es konnten zum Glück deine und die Blogparade von Angela verknüpt werden.
    https://genussbummler.de/reiseplanung-ohne-corona/

    Lieben Gruß
    Ina

    • Sabine 16. März 2021 um 21:22

      Vielen lieben Dank für deinen Beitrag, Ina!

  10. Antje 16. März 2021 um 14:07 - Antworten

    Hallo Sabine,

    Ich leide mehr unter Meer- & Küstenweh als an Fernweh!
    Mich zieht es seid einigen Jahren ans Meer und an die Küste. Bisher haben wir die deutsche Küste abgefahren, aber ich will mehr Meer & Küste, Schuhe aus und Füße ins Wasser.

    Mein Traum ist eine seehr laaange Reise mit meinem Mann von Deutschland aus mit dem Auto nach England – weiter nach Schottland – dann Überfahrt nach Irland – zurück in Richtung Wales und dann durch den Eurotunnel wieder zurück. Immer an der Küste lang – versteht sich! Abstecher ins Landesinnere nicht ausgeschlossen – Hauptsache Wasser!

    Am Liebsten nur mit Übernachtungen im Bed & Breakfast und erst weiter fahren, wenn man an dieser Stelle alles gesehen hat. Mein Englisch sollte ich vorher aber lieber auffrischen.. . *schmunzel*

    Habe mit Freude deinen Leitfaden für die Pubs gelesen und würde mich über eine Aufstellung/Übersetzung bei den Speisen freuen.

    • Sabine 16. März 2021 um 14:22

      Hallo Antje, das hört sich nach einer tollen Tour an hoch würde sofort mitkommen! Dann wünsche ich dir, dass du dir diesen Traum möglichst bald tatsächlich erfüllen kannst.

  11. travellingcarola 14. März 2021 um 10:10 - Antworten

    Liebe Sabine

    Premiere! Ich bin wohl die erste hier. Gleichzeitig ist es mein erster Beitrag, mit dem ich an zwei Blogparaden gleichzeitig teilnehme. Ich habe mir sowohl Gedanken zum Thema Reisen und Fernweh in Zeiten der Corona gemacht und gleichzeitig eine kleine Ode an das Land meines Herzens, Griechenland, verfasst: https://travellingcarola.com/fernweh-nach-griechenland/.

    Herzliche Grüße
    Carola

    • Sabine 14. März 2021 um 10:36

      Liebe Carola, na, das nenne ich doch mal Rekord! Danke für deine Gedanken zum Fernweh 2021. Am Vertrauen in das Fremde müssen wir auf jeden Fall wieder arbeiten, da hast du Recht.

  12. Volker 14. März 2021 um 9:14 - Antworten

    Fernweh? Ein Gemütszustand, der entsteht, wenn ich zu Hause bin. Egal ob 5 Minuten, 5 Tag, 5 Monate oder länger.
    Ich hatte bisher seit 24 Jahren immer eine Reise, gross oder klein, gebucht. Die Planungsliste war also nie leer. Auf irgendwelche Trips, und wenn nur das verlängerte Wochenende, konnte ich mich immer freuen.
    Und dann kam Corona. Seit Februar 20 sitze ich dauerhaft im Homeoffice ohne Chance zu reisen (Sonst war ich 2mal im Monat auf Tour)
    Ich bin mittlerweile schon froh, dass wir für die Woche nach Ostern ein paar Tage Bodensee geplant haben. (Auch wenn ich noch bezweifle, dass das klappt.)

    • Sabine 14. März 2021 um 10:34

      Hallo Volker, ja, das Homeoffice kann Segen und Fluch zugleich sein. Ich drücke dir die Daumen, dass deine Bodensee-Reise stattfinden kann!

Kommentar schreiben

WER IST HIER EIGENTLICH FERNGEWEHT?

Hi, ich bin Sabine, und auf meinem Blog findest du alles, um dein Fernweh zu wecken. Magst du mich auf meinen Reisen um die Welt begleiten?

Mehr über mich

**************

MEINE FERNWEH-LÄNDER

**************

DAS FERNWEH-ABO

Du möchtest informiert werden, sobald ein neuer Beitrag erscheint? Melde dich zum E-Mail-Abo an:
Loading

**************

**************

MEIN WANDER- UND RADFÜHRER

Cover Ab ins Grüne Rad- und Wanderführer