„Von wegen Paradies!“

Achtung, fallende Kokosnuss

Merke: Es kommen mehr Leute durch fallende Kokosnüsse um als durch Hai-Angriffe!

Vielen Dank an Bibo und Tanja von Auszeitnomaden für den schönen Fund von den Philippinen.

Hast du auch noch ein lustiges Bild in der Schublade, das in meine Fundstücke passen könnte? Dann freue ich mich auf deine Nachricht!

 

 

Veröffentlicht am: 29. April 2016

WER IST HIER EIGENTLICH FERNGEWEHT?

Hi, ich bin Sabine, und auf meinem Blog findest du alles, um dein Fernweh zu wecken. Magst du mich auf meinen Reisen um die Welt begleiten?

Mehr über mich

**************

MEINE FERNWEH-LÄNDER

**************

DAS FERNWEH-ABO

Du möchtest informiert werden, sobald ein neuer Beitrag erscheint? Melde dich zum E-Mail-Abo an:
Loading

**************

**************

MEIN WANDER- UND RADFÜHRER

4 Kommentare

  1. Urs 30. April 2016 um 23:06 - Antworten

    Genau wie meine Vorrednerin Bianca, erinnert auch mich dieses Schild von Bibo und Tania an ein Erlebnis. Man stelle sich eine Bambus-Unterkunft auf Boracay vor (die gab’s noch vor langer, langer Zeit).
    Eines Nachts gibts einen Lauten Knall. Ich wache auf und….sehe Sterne. Nein, nicht weil die Kokosnuss auf meinen Kopf fiel. Direkt über der Schlafstelle Klafft ein Riesiges Loch im Dach, das nur aus Bambusblättern bestand.
    Da es mitten in der Nacht war peilte ich nicht, was da los war. Also schwinge ich mich aus dem Bett um zu sehen was da los ist…und stehe auf eine Kokosnuss. Direkt neben dem Bett. Wäre die Kokosnuss nur 50cm weiter Richtung Bett heruntergefallen, wäre das Riesenloch im Dach wohl mein kleinstes Problem gewesen.

    Würde mich nicht wundern, wenn das Bild aus Boracay stammt.

    Auch ich bedanke mich für diese Erinnerung. Merke: diese Schilder sind echte Warnhinweise.
    VG, Urs

    • Sabine 1. Mai 2016 um 22:51

      Ach du lieber Himmel! Da hast du ja wirklich Glück gehabt! Mir ist auf Ko Phi Phi mal eine Kokosnuss nachts aufs Blechdach meiner Hütte gefallen. Ich dachte, jemand hätte geschossen!

  2. Bianca 29. April 2016 um 10:46 - Antworten

    Großartig :) Das erinnert mich an eine Rundreise auf der DomRep: Wir waren auf einem Roadtrip, als wir an einem Ort anhielten, an dem gebaut wurde. Wir haben das Auto unter einer Palme geparkt und sind kurz ans Wasser, das da türkisblau und ruhig vor sich hinplätscherte. Kaum haben wir uns hingesetzt, kam kurz darauf einer der Bauarbeiter und hat uns erklärt, wir sollen das Auto unter der Palme wegfahren, da sonst eine Kokosnuss darauf fallen könnte. Wir haben herzhaft gelacht, weil wir daran nun so gar nicht dachten :D Als mein Reisepartner wieder kam, hatte uns der Bauarbeiter eine Kokosnuss geholt und mit dem Säbel aufgemacht. Später kam dann noch eine ältere Dame mit Radio dazu und alle fingen an zu tanzen. Es war ein toller Moment und danke, dass Du ihn mit diesem Bild in Erinnerung gerufen hast :)

    • Sabine 1. Mai 2016 um 22:52

      Ui, das hätte aber auch übel für Euer Auto ausgehen können …

Kommentar schreiben

Veröffentlicht am: 29. April 2016

Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn mit deinen Freunden:

4 Kommentare

  1. Urs 30. April 2016 um 23:06 - Antworten

    Genau wie meine Vorrednerin Bianca, erinnert auch mich dieses Schild von Bibo und Tania an ein Erlebnis. Man stelle sich eine Bambus-Unterkunft auf Boracay vor (die gab’s noch vor langer, langer Zeit).
    Eines Nachts gibts einen Lauten Knall. Ich wache auf und….sehe Sterne. Nein, nicht weil die Kokosnuss auf meinen Kopf fiel. Direkt über der Schlafstelle Klafft ein Riesiges Loch im Dach, das nur aus Bambusblättern bestand.
    Da es mitten in der Nacht war peilte ich nicht, was da los war. Also schwinge ich mich aus dem Bett um zu sehen was da los ist…und stehe auf eine Kokosnuss. Direkt neben dem Bett. Wäre die Kokosnuss nur 50cm weiter Richtung Bett heruntergefallen, wäre das Riesenloch im Dach wohl mein kleinstes Problem gewesen.

    Würde mich nicht wundern, wenn das Bild aus Boracay stammt.

    Auch ich bedanke mich für diese Erinnerung. Merke: diese Schilder sind echte Warnhinweise.
    VG, Urs

    • Sabine 1. Mai 2016 um 22:51

      Ach du lieber Himmel! Da hast du ja wirklich Glück gehabt! Mir ist auf Ko Phi Phi mal eine Kokosnuss nachts aufs Blechdach meiner Hütte gefallen. Ich dachte, jemand hätte geschossen!

  2. Bianca 29. April 2016 um 10:46 - Antworten

    Großartig :) Das erinnert mich an eine Rundreise auf der DomRep: Wir waren auf einem Roadtrip, als wir an einem Ort anhielten, an dem gebaut wurde. Wir haben das Auto unter einer Palme geparkt und sind kurz ans Wasser, das da türkisblau und ruhig vor sich hinplätscherte. Kaum haben wir uns hingesetzt, kam kurz darauf einer der Bauarbeiter und hat uns erklärt, wir sollen das Auto unter der Palme wegfahren, da sonst eine Kokosnuss darauf fallen könnte. Wir haben herzhaft gelacht, weil wir daran nun so gar nicht dachten :D Als mein Reisepartner wieder kam, hatte uns der Bauarbeiter eine Kokosnuss geholt und mit dem Säbel aufgemacht. Später kam dann noch eine ältere Dame mit Radio dazu und alle fingen an zu tanzen. Es war ein toller Moment und danke, dass Du ihn mit diesem Bild in Erinnerung gerufen hast :)

    • Sabine 1. Mai 2016 um 22:52

      Ui, das hätte aber auch übel für Euer Auto ausgehen können …

Kommentar schreiben

WER IST HIER EIGENTLICH FERNGEWEHT?

Hi, ich bin Sabine, und auf meinem Blog findest du alles, um dein Fernweh zu wecken. Magst du mich auf meinen Reisen um die Welt begleiten?

Mehr über mich

**************

MEINE FERNWEH-LÄNDER

**************

DAS FERNWEH-ABO

Du möchtest informiert werden, sobald ein neuer Beitrag erscheint? Melde dich zum E-Mail-Abo an:
Loading

**************

**************

MEIN WANDER- UND RADFÜHRER