33 Insider zum Blog-Geburtstag

Happy Birthday, Ferngeweht!

Eigentlich kann es ich es selbst noch nicht ganz glauben: Zwei Jahre schreibe ich nun schon diesen Blog. Und so langsam wird der Kleine immer größer … Das gilt nicht nur für die Zahl der Beiträge, sondern auch für die Zahl meiner Leser. Vielen Dank an

  • alle, die mich von Anfang an begleitet haben,
  • alle, die regelmäßig vorbeischauen,
  • alle, die nur ab und zu mal hier sind.

Eins ist klar: Ohne Euch wäre das Schreiben ziemlich öde!

Und deshalb möchte ich meinen Lesern zum Blog-Geburtstag ein ganz persönliches Geschenk machen. Wer meine Reisegeschichten bereits länger verfolgt, hat mich wahrscheinlich schon ein bisschen kennengelernt. Aber auch wenn du bereits vieles von mir weißt, gibt es noch viel mehr, was mich ausmacht. Daher schenke ich dir zum Blog-Geburtstag 33 Insider-Fakten, die nicht jeder kennt (manchmal nicht mal meine engsten Freunde):

Wer, wie, was bin ich?

  1. Ich bin Jahrgang ’69 und bin mit 17 das erste Mal allein verreist.
  2. Ich bin im platten Münsterland geboren und habe das Wandern erst mit Mitte 20 für mich entdeckt (nach meinem Umzug an den Bodensee).
  3. Fahrradfahren bergauf kann ich immer noch nicht (gilt für jede kleine Steigung).
  4. Meine ersten vier Urlaube als Kind habe ich an der Ostsee verbracht. Immer in Heiligenhafen. Immer in derselben Wohnanlage.
  5. In der Schule habe ich Englisch, Französisch, Italienisch und Latein gelernt. In Latein habe ich die einzige Sechs meines Schullebens geschrieben.
  6. Im Französischen kann ich heute nur noch sagen: „Je ne parle pas français“. Alles andere wird peinlich …
  7. Als ich mich an der Uni für Publizistik eingeschrieben habe, hatte ich keine Ahnung, dass das was mit Medien ist.
  8. Meine Magisterarbeit habe ich über Silvio Berlusconi geschrieben. Zur Recherche durfte ich ein paar Wochen nach Italien fahren (sehr zum Neid meiner Kommilitonen).
  9. Während meines dreimonatigen Studiums in Siena habe ich mehr Italienisch gelernt als in meinem ganzen restlichen Italienisch-Studium in Münster.
  10. Ich habe während des Studiums ein Jahr in Wales gelebt und als Assistentin für die Deutschlehrer an zwei walisischen Schulen gearbeitet.
  11. Ich kann nur ein einziges walisisches Wort sagen (eigentlich sind es zwei): Nadolig Llawen – Frohe Weihnachten.
  12. Ausgehen mit den walisischen Kollegen war nicht so leicht, weil ich kein Wort verstand. („Frohe Weihnachten“ hilft in der Kneipe nicht wirklich weiter …)
  13. Seit 13 Jahren reise ich zusammen mit meinem Partner Jochen.
  14. Weil Jochen einen Job hat, bei dem er an die Schulzeiten gebunden ist, können wir immer nur in den Schulferien verreisen.
  15. Weil Jochen einen Job hat, bei dem er an die Schulzeiten gebunden ist, sind wir fast immer in den Schulferien unterwegs.
  16. Meine erste Schallplatte war von Dschingis Khan. Meine zweite von Shakin‘ Stevens.
  17. Jeder, der mich neu kennenlernt, fragt mich nach fünf Minuten: „Äh, Du warst die Susanne, oder?“. Nein, Sabine. Aber Susanne ist tatsächlich mein Zweitname.
  18. Ich habe keine Höhenangst und keine Spinnenphobie (macht vieles beim Reisen einfacher).
  19. Ich kann keine Tiere töten – mit Ausnahme von Mücken.
  20. Geangelt habe ich das letzte Mal mit sechs Jahren. Mein Vater hat meinen gefangenen Aal erlegt.
  21. Ich kann nicht in Wasser steigen, das kälter ist als 25 Grad. In der Sauna leide ich deshalb regelmäßig Höllenqualen.
  22. Ich mag wandern, aber nicht mehr als vier Stunden.
  23. Zum Wandern nehme ich immer Erdnüsse mit – gegen Kopfschmerzen bei zuviel Sonne.
  24. Ich liebe Katzen, hatte aber nie eine eigene. (Meine häufigen reisebedingten Abwesenheiten will ich keinem Haustier – und keinem Nachbarn als Tiersitter – zumuten.)
  25. Ich finde die meisten Museen langweilig.
  26. Ich werde häufig auf mein Geburtsdatum angesprochen (6.9.69).
  27. Ich mag keinen Sport, zwinge mich aber trotzdem einmal die Woche hin (Rücken halt …).
  28. Ich fahre gern Auto, aber nach drei Stunden habe ich meist keine Lust mehr.
  29. Nach einer Stunde am Strand liegen wird mir langweilig (meist schon eher).
  30. Ich finde tauchen stressig (und geh deshalb nur noch schnorcheln).
  31. Ich habe noch nie einen Fernseher besssen.
  32. Wenn ich für den Rest meines Lebens nur noch das Essen aus einem Land essen dürfte, wäre das Thailändisch.
  33. Ich reise ganz selten zweimal an denselben Ort (außer nach Heiligenhafen – siehe oben).

So, das reicht für heute – jetzt muss ich erstmal meinen Blog-Geburtstag feiern gehen!

Wenn du noch mehr über mich erfahren willst, kannst du mal bei den Antworten vorbeischauen, die ich für den Liebster Award gegeben habe – in Teil 1 und Teil 2. Weitere sieben Fakten über mich verrate ich in meinem Beitrag zum One Lovely Blog Award.

Nun mache ich ein Glas Sekt auf zwei Jahre Ferngeweht auf und stoße zusammen mit dir auf viele weitere gemeinsame Reisejahre an.

Schön, dass du da bist!

Und weil ich meine Leser gern besser kennenlernen will, frage ich dich einfach mal: Was verrätst du mir über dich, was vielleicht nicht jeder weiß? Ich bin gespannt auf die Kommentare!

 

 

Nobody is perfect … Wenn du einen Rechtschreibfehler in meinem Text gefunden hast, benachrichtige mich doch bitte, indem du den Fehler mit dem Cursor markierst und dann Strg + Eingabetaste (auf dem Mac Ctrl + Enter) drückst. Danke! (Funktioniert nur am Desktop, nicht mobil)

Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn doch:

40 Kommentare

    • Danke für die Blumen, Iris. Ja, ich habe von Anfang an darauf geachtet, dass der Blog was hermacht. Schön, dass es aufgefallen ist :-) Ich freue mich auf weitere Besuche von dir!

  • Liebe Sabine, herzlichen Glückwunsch nachträglich auch von mir! Deine Antworten zu lesen hat extrem Spaß gemacht! Danke für den Tipp mit den Erdnüssen, das werde ich auch ausprobieren! Dein Geburtsdatum ist in der Tat etwas…exotisch, haha und ich finde es cool und beeindruckend, dass du noch nie einen TV besessen hast! LG Christina

  • Herzlichen Glückwunsch und nochmal vielen Dank für die vielen Tipps, die du mir im Frühsommer, für meine Norwegenexkursion gegeben hast. Inzwischen bin ich nach 7100 km
    wieder glücklich zu Hause und habe den Kopf voll mit Erlebnissen und Bildern, die ich nun langsam verarbeite.

    • Danke schön, Nils! Es freut mich, dass Du einen schönen Norwegen-Urlaub hattest. 7100 km hören sich nach einer sehr ereignisreichen Reise an!

  • Ich bin ein bisschen spät dran, aber hier kommen meine herzlichen Glückwünsche zum Blog und eigenen Geburtstag. Deine Antworten oben finde ich sehr interessant, und Nr 21 trifft auf mich auch zu, in Tunesien hatte das Meer 27°, genau richtig für mich :-)
    LG
    Elke

  • Alles, alles Gute dir und deinem (Blog) Baby, das nun schon lange den Kinderschuhen entwachsen ist. Mach weiter so! Ich schaue immer wieder gern vorbei!

    Liebe Grüße, Michael

    PS: Hat Spaß gemacht, deine 33 Insider-Fakten zu lesen! Danke dafür!

  • Hallo liebe Sabine,

    Herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag! Sehr sympatisch, dass Du keinen Fernseher hast. Haben unseren vor über 8 Jahren auch rausgeschmissen. Braucht kein Mensch – reisen und draußen sein ist doch so viel besser! Oder am Blog basteln ;) Mach bitte weiter so, ich lese Deine Geschichten soooo gern!

    Liebe Grüße
    Bianca (die mit 2. Namen Valeska heißt, es aber niemandem verrät, weil sie den Namen nicht sonderlich mag ;))

  • Liebe Sabine,
    herzlichen Glückwunsch.
    Aus dem Französischunterricht ist bei mir ganz besonder der Satz „j’ai oublié mes devoirs“ hängengeblieben :-D
    Liebe Grüße
    Christina

  • Das mit dem Fernseher kenne ich – seit 5 Jahren komme ich wunderbar ohne aus und schaue mir wenn etwas über meinen Laptop oder auf dem iPad an – Netflix sei Dank. Das allerdings auch eher selten, obwohl ich vorher nie alleine zuhause sein konnte, ohne den Fernseher laufen zu lassen. Die Macht der Gewohnheit :D Alles Gute zum Bloggeburtstag! :)

  • Alles Gute zum Geburtstag für den Blog ;-) Von deinen 33 Fakten über dich überrascht mich am meisten, dass du noch nie einen Fernseher hattest. Dass man ohne auskommt…
    Viele Grüße
    Maria

    • Der Blog dankt für die guten Wünsche! :-) Und ja, es lebt sich hervorragend ohne Fernseher. Habe ihn noch nie vermisst.

    • hab auch seit etlichen Jahren keinen mehr, seit ich gemerkt habe, dass ich ihn so gut wie nie anschalte. Ja, es geht überraschend gut ohne ;)

  • hehe, zu Nr. 9 und Nr. 18: In einem Monat Florenz habe ich meine komplette Sprachfertigkeit in Italienisch erworben. Wenn ich mich mit Italienern unterhalte, können sie das nicht glauben,d ass ich nur einen Monat in Italien war :D Was man dann in drei Monaten lernen kann, kann ich mir gut vorstellen!
    Und zu Nr. 18: Ich hab mich einem Artikel ja mal als „vollkommen reiseuntauglich“ beschrieben- einfach deshalb, weil ich Höhenangst, Platzangst und eine Spinnenphobie habe – und obendrein massiv unter Reiseübelkeit leide. Könnte auf all das sehr gut verzichten ;)

    Happy Blog-Birthday :)

    LG, Ilona

    • Oje, du Arme! Auf diese Phobien könnte ich auch an Deiner Stelle gut verzichten. Schön, dass du dir das Reisen trotzdem nicht vermieden lässt. Danke für die guten Wünsche!

  • Herzlichen Glückwunsch auch von uns und weiterhin viel Erfolg mit deinem Blog!
    Einige Gemeinsamkeiten konnte auch ich (Tanja) entdecken ;-). Wir stimmen im Jahrgang überein,können bergauf nicht Fahrrad fahren (das nervt mich immer),in Französisch habe ich eine 6 bekommen (weil ich mit dem Stuhl gekippelt habe) .
    Danach wechselte ich von Französisch zu Latein (konnte meine Lehrerin eh nicht leiden). Wasser unter 25 Grad mag ich auch nicht (ist für mich ähnlich wie Eisbaden) und wandern gefällt mir auch (zum Leidwesen anderer meist mehr als 4 Stunden).
    Punkt 14.und 15.doppeln sich ;-) ,somit kennen wir nur 32 Fakten von dir ;-)….aber hey,ist ja auch nicht so schlimm.Wir feiern gedanklich mit dir mit und freuen uns darauf, noch viele weitere Jahre auf deinen Seiten schnökern zu können!!
    In diesem Sinne Happy Birthday!!

    Liebe Grüße
    Stephan und Tanja

    • Eine 6 fürs Stuhlkippeln? ;-) Ach herrje! Danke für diese Geschichte und fürs Gratulieren. Und jetzt liest du dir Nr. 14 und 15 nochmal genau durch, okay? ;-)

  • Ohhhoohhhoooo herzlichen Glückwunsch!
    Ich versuche gerade etwas Französisch zu lernen, weil’s für mich am Samstag dorthin geht. … meine Geheimnis: 1. Hatte ich in der Schule in Französisch so viele Fehler, dass es für 3 Sechsen gereicht hätte und 2. musste ich deshalb auf die Realschule absteigen (auch wegen Englisch).

    Kurios dabei: Auf der Realschule hatte ich so einen guten Englischlehrer, dass ich später auf dem Gymnasium (ich bin nach der 10. dann wieder aufs Gymnasium) in Englisch Klassenbester war.

    Schule ist komisch … aber ich bin auch auf die Schulferien angewiesen, obwohl noch kein Kind schulpflichtig ist … und an mir liegt’s nicht :)

    Liebe Grüße
    Marc

    • Herzlichen Dank für Deine Geheimnisse, Marc :-) Ja, Schule ist komisch. Bin froh, dass ich persönlich nichts mehr damit zu tun habe. Danke für die Glückwünsche!

  • Gratuliere! Erst 2 Jahre… wow, ich denke immer, dass alle diese etablierten Reiseblogs schon viiiel älter sind.

    Habe gleich einige Gemeinsamkeiten entdeckt: ich kann auch kein Französisch mehr (einstiges Leistungsfach in der Schule *hüstel*), mag auch kein Wasser unter 25°C (aber hey, wer sagt denn bitte, dass man nach der Sauna KALT baden muss :-)?), finde Museen langweilig und mag keine zu ausgedehnten Wanderungen und Autofahrten.

    Übrigens glaube ich, dass mein Onkel in der Ferienanlage in Heiligenhafen wohnt, wo du immer Urlaub gemacht hast…

    Liebe Grüße,
    Heike // nordetrotter

    • Vielen Dank, liebe Heike. Lustig, dass wir soviel gemeinsam haben! :-) Und in der Ferienanlage kann man heute wirklich fest wohnen? Ist ja ein Ding!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.