Travel Slam: Regenwald für Einsteiger

Sabine vor Leinwand mit Bild vom Käfer
Es ging um Insekten und andere Tiere im Regenwald. (Foto: Travel Slam)

Ich habe es wieder getan! Nachdem ich 2015 und 2016 schon am Travel Slam teilgenommen habe, stand ich vergangene Woche zum dritten Mal auf der Bühne der Kölner Stadtbibliothek und habe über meine Reisen erzählt. Diesmal hatte ich Tipps zum Regenwaldbesuch für Einsteiger im Gepäck. Du warst am 22. November 2019 nicht in Köln dabei? Dann erzähle ich dir, wie der Abend verlief und was der Travel Slam eigentlich ist.

Fünf Jahre Travel Slam

Den Travel Slam gibt es bereits seit 2014. „Erfinder“ des Formats ist Frank Lustig, der mit der Veranstaltung seinerzeit in Köln begonnen hat. Mittlerweile findet der Travel Slam an vielen weiteren Orten in Deutschland statt: Bochum, Dorsten, Dresden, Norderstedt, Heilbronn, Reutlingen … und natürlich nach wie vor in Köln. Ab 2020 zieht die Veranstaltung allerdings von der Stadtbibliothek in den Outdoorladen Globetrotter am Neumarkt um. Das Konzept bleibt aber gleich, genau wie an allen anderen Standorten.

Sabine auf der Bühne des Travel Slam
Moderator Alex sucht die Nähe zum Publikum. (Foto: Travel Slam)

Was passiert beim Travel Slam?

Die Idee des Travel Slam ist schnell erklärt: Drei Reisende berichten jeweils 15 Minuten über ihre Touren. Anschließend stimmt das Publikum darüber ab, welcher Vortrag ihm am besten gefallen hat. So die Kurzfassung des Abends. Das Ganze dauert aber dank der kurzweiligen Moderation von Alexander Königsmann meist um die eineinhalb Stunden.

Redner und Moderator auf der Bühne des Travel Slam
Die Redner versammeln sich auf der Bühne. (Foto: Travel Slam)

Zu Beginn führt Alex Kurzinterviews mit den Teilnehmern, damit das Publikum ein bisschen über die Menschen auf der Bühne erfährt. Mich befragte er zu meiner Kindheit auf dem Binnenschiff – da hatte er offenbar gründlich meinen Blog gelesen … Mein Mitstreiter war zum einen Carsten Grüttner, der ein Jahr lang mit dem Rad um die Welt gefahren ist. Das zweite Rednerteam kam im Doppelpack: Anne Weiss und Petra Nadolny berichteten über ihre Radtour am Oderbruch. Das Los entschied, in welcher Reihenfolge wir antreten durften. Ich zog die Nummer 3, konnte mich also erst einmal entspannt zurücklehnen und den anderen Rednern lauschen.

Mein Vortrag beim Travel Slam

Schließlich war ich an der Reihe und startete meinen Vortrag „Regenwald für Anfänger“. Ich berichtete über meine Ausflüge in den Dschungel von Bolivien, in den Nationalpark Taman Negara in Malaysia und ins Danum Valley auf Borneo. Es ging um Insekten im Regenwald und wie man mit Blutegeln umgeht. Passend zum Thema bestritt ich die Hälfte meines Vortrags in Blutegelsocken – es geht doch nichts über anschauliche Präsentationen! Direkt nach den Reden haben die Zuschauer die Gelegenheit, den Vortragenden weitere Fragen zu stellen.

Sabine auf dem Travel Slam vor Leinwand mit Regenwald
Schon komme ich zum Ende des Vortrags. (Foto: Travel Slam)

Da ich die letzte im Bunde war, durfte ich nach der Fragerunde direkt auf der Bühne bleiben. Auch die anderen Redner wurden nach oben gebeten, und die Abstimmung begann. Ganz klar vorn lag diesmal Carsten mit seinem sehenswertem Vortrag über die Weltumrundung per Rad. Als Gewinner bekam er nicht nur das „Goldene Travelzepter“ und einen Gutschein für die Sauna, sondern auch noch einmal fünf Minuten Redezeit: Er gab den Zuschauern handfeste Tipps für den Umgang mit Bären. Wir anderen bekamen das „Silberne Travelzepter“ und einen kleinen Koffer mit Schokolade

Auch wenn ich dieses Mal nicht auf dem ersten Platz gelandet bin, hat der Auftritt beim Travel Slam wieder mal viel Spaß gemacht. Wer Lust hat, kann sich gern meinen Vortrag hier anschauen (oder einfach aufs folgende Bild klicken):

Sabine vor Leinwand mit großer Wurzel
Mein Beitrag zum Travel Slam. Zum Video aufs Bild klicken! (Foto: Travel Slam)

Willst du nicht auch mal auf der Bühne stehen und dem Publikum über deine Reisen erzählen? Dann meld dich doch einfach per E-Mail bei Frank Lustig. Er ist immer auf der Suche nach spannenden Geschichten. Und wer weiß: Vielleicht gewinnst du beim nächsten Travel Slam ja das „Goldene Travelzepter“ …

Kennst du die Veranstaltung? Falls nicht: Schau doch mal auf der Website des Travel Slam  vorbei, wo und wann die nächsten Termine sind.

 

 

Nobody is perfect … Wenn du einen Rechtschreibfehler in meinem Text gefunden hast, benachrichtige mich doch bitte, indem du den Fehler mit dem Cursor markierst und dann Strg + Eingabetaste (auf dem Mac Ctrl + Enter) drückst. Danke! (Funktioniert nur am Desktop, nicht mobil)

Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn doch:

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.