Meine 10 schönsten Reiseziele in Europa

Irland gehört für mich zu den den schönsten Reisezielen in Europa.

Je nachdem, welche Quelle man zu Rate zieht – zum Beispiel die Europäische Kommission oder die Vereinten Nationen – umfasst Europa zwischen 43 und 50 Länder. Ich habe davon bislang rund die Hälfte bereist. In manchen Ländern war ich nur ein paar Tage und habe gerade mal die Hauptstadt gesehen (zum Beispiel Prag, Warschau oder Budapest). In andere fahre ich immer wieder gern und habe dort schon die unterschiedlichsten Regionen besucht. Aus meinen bisher besuchten Ländern möchte ich dir gern meine Top 10 der schönsten Reiseziele in Europa vorstellen:

Schönstes Reiseziel #10: Niederlande

Die Niederlande haben (jedenfalls für mich) den großen Vorteil, dass sie vom Rheinland aus nur einen Katzensprung entfernt sind. Nirgendwo sonst sind wir von hier aus so schnell am Meer wie in Holland. Und genau dahin zieht es mich auch immer, wenn ich in die Niederlande fahre: stundenlang am Strand spazierengehen, den Wind um die Nase wehen lassen, zur Stärkung dann einen Kibbeling vom Straßenstand … Auch im Winter sind die Niederlande für mich ein schönes Reiseziel. Mit der richtigen Bekleidung macht auch bei Wind und Wetter der Strandspaziergang Spaß.

Hier findest du mehr zu den Niederlanden:
Sturm am Meer in Holland.

Schönstes Reiseziel #9: Belgien

Belgien ist für uns genauso einfach zu erreichen wie die Niederlande – und gehört meiner Ansicht nach zu den unterschätzten Reisezielen in Europa. Besonders beeindruckend fand ich die Ardennen, einen Gebirgszug im Süden des Landes. Nicht nur weil hier Französisch gesprochen wird, fühlte ich mich viel weiter von Deutschland entfernt als ich es tatsächlich war. Wandern, Kayakfahren, Höhlen besuchen, belgisches Bier trinken – in den Ardennen lässt es sich durchaus eine Weile aushalten.

Hier findest du mehr zu Belgien:
Grotte von Han-sur-Lesse in Belgien.

Schönstes Reiseziel #8: Dänemark

Ebenfalls ein unterschätztes Land ist meiner Ansicht nach Dänemark. Ich habe bislang noch nicht viel vom Land gesehen – aber die Inseln, die ich besucht habe, waren vielfältiger, als ich erwartet hatte: Auf der Insel Fanø gibt es hübsche kleine Dörfer und endlose Sandstrände. Auf der Insel Fünen hat mir besonders gut das Schloss Egeskov gefallen: ein riesiger Park, eine große Oldtimersammlung, altes Spielzeug en masse – ein Schlossbesuch heißt hier mehr als nur alte Mauern zu bestaunen.

Hier findest du mehr zum Schloss Egeskov:
Das Schloss Egeskov auf der dänischen Insel Fünen.

Schönstes Reiseziel #7: Malta

Eine meiner Entdeckungen der vergangenen Jahre war Malta. Das winzige Land im Süden Europas hat viel zu bieten, wobei mir die Insel Gozo besser gefallen hat als die Hauptinsel Malta. Das kleine Gozo ist ruhiger als das trubelige Malta, wo ein Ort fast in den anderen übergeht. Highlight auf Gozo war für mich das Azure Window – das leider ein paar Wochen nach unserem Besuch eingestürzt ist. Dennoch gibt es viele weitere schöne Ziele auf Gozo, sodass sich ein mehrtägiger Aufenthalt dort auf jeden Fall lohnt.

Hier findest du mehr zu Gozo:
Das Azure Window auf Gozo.

Schönstes Reiseziel #6: Estland

Eine weitere Entdeckung, die mich überrascht hat, war Estland. Das nördlichste baltische Land ist ein Paradies für Outdoor-Fans wie mich: Kajakfahren, Moorschuhwandern, Bären und Vögel beobachten, durch Wälder wandern … Die Möglichkeiten, sich in der Natur zu bewegen, sind vielfältig. Das Land ist so klein, dass man in einer Woche schon viel erleben kann. Meine Lieblingslandschaft in Estland sind die Moore – sie bedecken rund ein Fünftel der Fläche des Landes. Die tiefblauen Moorseen liegen in der kargen Landschaft wie kleine Juwele.

Hier findest du mehr zu Estland:
Moorseen in Estland.

Schönstes Reiseziel #5: Portugal

Auf dem portugiesischen Festland war ich nur einmal, vor mehr als 15 Jahren. Warum Portugal trotzdem auf Platz 5 meiner Lieblingsländer in Europa landet? Weil ich mich in die Insel Madeira verliebt habe, die weit draußen im Atlantik zu Portugal gehört. Madeira ist ein Wanderparadies mit unzähligen schönen Wanderrouten, von Wegen entlang der Levadas über Küstenwanderungen bis zu alpinen Strecken. Eine Woche war zu kurz, um die ganze Insel auf Schusters Rappen zu erkunden. Ich war also sicherlich nicht das letzte Mal auf Madeira.

Hier findest du mehr zu Madeira:
Levada-Wanderung auf Madeira.

Schönstes Reiseziel #4: Irland

Und noch eine Insel landet in meiner Top 10 der schönsten Reiseziele in Europa: Irland. Wir sind zehn Tage lang einen großen Teil des Wild Atlantic Way im Westen von Irland gefahren. Beeindruckende Klippen wie die Cliffs of Moher, Berge, Seen, das Meer und natürlich Schafe, Schafe, Schafe … Irland ist vor allem eins: grün und wild. Hinter jeder Kurve (und davon gibt es auf dem Wild Alantic Way viele!) lauerte wieder ein neuer Ausblick auf die beeindruckende Landschaft. Mein Highlight in Irland: das County Galway mit dem Gebiet Connemara.

Hier findest du mehr zu Irland:
Im Nationalpark Connemara in Galway, Irland

Schönstes Reiseziel #3: Großbritannien

Seit ich Anfang der 1990er-Jahre ein Jahr lang in Wales gelebt habe, bin ich ein großer Großbritannien-Fan. Ich habe schon viele Regionen besucht, von Cornwall bis Schottland. Eine der schönsten Ecken des Landes habe ich allerdings erst vor Kurzem entdeckt: den Lake District im Norden Englands. Die vielen Seen sind malerisch in die Berge eingebettet. Auch wenn die höchsten Erhebungen gerade mal um die 1000 Meter erreichen, ist der Lake District ein anspruchsvolles Wandergebiet mit immer neuen tollen Ausblicken.

Hier findest du mehr zum Lake District:
Über einen Pass im Lake District.

Schönstes Reiseziel #2: Norwegen

Schon dreimal war ich in Norwegen. Das Land im Norden Europas übt auf mich eine ganz besondere Faszination aus. Seien es die Fjorde im Süden des Landes, die Gletscher in den unzähligen Gebirgen von Norwegen oder die Lofoten im hohen Norden – in Norwegen gibt es kaum eine Region, die keine Naturschönheiten aufzuweisen hat. Meine Lieblingsorte zu nennen, ist schwierig, weil die Landschaften so vielfältig sind. Auf unserer letzten Reise nach Norwegen haben es mir die Lofoten besonders angetan. Die Inselkette ist nochmal ein ganz eigenes Land für sich.

Hier findest du mehr zu den Lofoten:
Blick vom Reinebringen auf den Lofoten.

Schönstes Reiseziel #1: Island

Auch wenn meine Reise nach Island schon zehn Jahre zurückliegt, gehört Island zu den schönsten Ländern, die ich jemals bereist habe. Und damit steht Island auch innerhalb von Europa auf Platz 1 meiner schönsten Reiseziele. Drei Wochen lang sind wir einmal um die gesamte Ringstraße gefahren, haben die Halbinsel Snæfellsnes und die Westfjorde besucht. Kein Land hat mich landschaftlich mehr beeindruckt als Island. Vulkane, Gletscherseen, Geysire, schwarze Strände – Island ist vielerorten einfach einmalig.

Hier findest du mehr zu Island:
Der Gletschersee Jökulsárlón in Island.

Was sind deine schönsten Reiseziele in Europa? Ich bin gespannt auf deinen Kommentar und hoffe noch auf ein paar Tipps für weitere Europareisen!

Dieser Beitrag ist Teil der Fotoparade des Blogs Gepackt und los: Die schönsten Fotos von Reisezielen in Europa.

 

 

Nobody is perfect … Wenn du einen Rechtschreibfehler in meinem Text gefunden hast, benachrichtige mich doch bitte, indem du den Fehler mit dem Cursor markierst und dann Strg + Eingabetaste (auf dem Mac Ctrl + Enter) drückst. Danke! (Funktioniert nur am Desktop, nicht mobil)

Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn doch:

9 Kommentare

  • Liebe Sabine,

    so tolle Länder und traumhaft schöne Fotos. Die machen Lust darauf, das Land zu erkunden. Das ein oder andere Land kenne ich bereits, aber ich sehe, es gibt noch ein paar Ziele, die ich unbedingt einplanen muss.

    Danke für die tolle Auflistung.

    Viele Grüße,
    Tanja

    • Ja, Island ist wirklich ein Traum. Wir hatten das Glück, schon vor der großen Touristenschwemme dort gewesen zu sein. Aber ich bin sicher, es ist abseits der Hotspots immer noch traumhaft in Island.

  • Sehr schöne Reiseinspirationen, liebe Sabine!
    Einige davon durfte ich auch schon kennenlernen. Die Lofoten würden mich noch sehr reizen. Allerdings hat unser Teenager leider im Moment keine Lust auf kalte Länder. Das werde ich mir also noch etwas aufheben. :)

    • Ja, liebe Sabine, mit Norwegen kann man Glück oder Pech haben. Wir hatten zwei der vier Wochen in dem Land 30 Grad. Aber damit kann man ja leider nicht immer rechnen …

  • Wir waren dieses Jahr in Slowenien und sehr begeistert. Vielleicht fahren wir dort nochmal hin oder nach Polen, Teneriffa oder ganz etwas anderes. Mal sehen. LG Corinna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.