Route im Test: 4 Wochen durch Laos

Die meisten Laos-Besucher fliegen in die Hauptstadt Vientiane oder nach Luang Prabang, um von dort aus ihre (meist recht kurze) Reise durch Laos zu starten. Wir wollten einen anderen Weg wählen und sowohl den Norden als auch den Süden das Landes sehen.

Von Bangkok aus flogen wir also nach Chiang Rai, von dort ging es mit dem Bus in die Grenzstadt Chiang Kong, um am nächsten Morgen mit dem Boot über den Mekong nach Laos einzureisen. Der Rückweg führte uns über Pakxe im Süden nach Ubon Ratchathani in Thailand, von wo aus wir den Flieger zurück nach Bangkok nahmen.

Die Unterkünfte haben wir alle spontan im Land gesucht, was in keiner Stadt ein Problem war – es war aber auch Regenzeit. In der Trockenzeit, wenn mehr Touristen unterwegs sind, mag es unter Umständen in einigen kleineren Orten etwas schwieriger sein, spontan eine gute Unterkunft zu bekommen.

Unsere Route für einen vierwöchigen Trip durch Laos

  • 1 Übernachtung im thailändischen Chiang Kong; Busfahrt von Houay Xai nach Luang Namtha
  • 3 Übernachtungen in Luang Namtha im Zuela Guesthouse; Mountainbike-Tour, Kajak-Tour
  • 2 Übernachtungen in Oudomxai im Oudumphet Guesthouse; Besichtigung verschiedener Tempel
  • 1 Übernachtung in Muang Khoua im Manotham Guesthouse; sechsstündige Bootsfahrt nach Muang Ngoi Khao
  • 1 Übernachtung in Muang Ngoi Khao im Ning Ning Guesthouse; einstündige Bootsfahrt nach Nong Kiao
  • 2 Übernachtungen in Nong Kiao in den Sunset Bungalows; Wanderung durch die 100 Wasserfälle
  • 4 Übernachtungen in Luang Prabang im Rimwang Guesthouse; Besichtigung der Stadt und seiner unzähligen Tempel; Flug nach Pakxe
  • 2 Übernachtungen in Pakxe im Phi Dao Hotel; Ausflug auf das Bolaven-Plateau
  • 2 Übernachtungen in Champasak im Dok Champa Guesthouse; Besichtigung der Khmer-Tempelruinen Vat Phou
  • 3 Übernachtungen in Ban Kiat Ngong in der Kingfisher Ecolodge; Wanderung durch die Xe Pian Natural Protected Area (NPA)
  • 2 Übernachtungen auf Don Khon im Pan’s Guesthouse; Radtour über die Mekong-Insel
  • 2 Übernachtungen auf Don Det im Don Det Guesthouse; Spaziergang über die Mekong-Insel
  • 1 Übernachtung in Pakxe im Sabaidy 2 Guesthouse; Fahrt nach Ubon

Was war gut?

Statt wie die meisten Touristen die zweitägige Bootsfahrt von Houay Xai nach Luang Prabang mitzumachen, sind wir weiter nördlich durchs Land gefahren und haben Luang Namtha und Oudomxai besucht. Da du dort viel unternehmen kannst, kann ich diese Route sehr empfehlen.

Ein Highlight war die sechsstündige Bootsfahrt auf dem Nam Ou von Muang Khoua nach Muang Ngoi Khao. Das Boot war weitaus weniger voll als die Boote, die ab Houay Xai fahren. AKTUALISIERUNG: Seit Ende 2017 ist der Nam Ou zwischen Muang Khoua und Nong Kiao dauerhaft für den Bootsverkehr gesperrt. Daher ist die oben beschriebene Tour über den Fluss wohl nicht mehr möglich. Wie schade … Am besten vor Ort noch mal erkundigen, wie der Stand der Dinge ist.

Der Flug von Luang Prabang nach Pakxe war die richtige Entscheidung, denn die Busfahrt durch Zentral-Laos zieht sich lange hin. Zwischenstopps lohnen sich in Zentral-Laos kaum.

Nach zwei Nächten auf Don Khon sind wir nach Don Det gewechselt, weil uns das ruhige Don Khon doch etwas zu ruhig war. Zumindest in der Nebensaison ist nichts davon zu spüren, dass Don Det eine Partyinsel sein soll.

Von Ubon Ratchathani nach Bangkok zu fliegen, war uns lieber als eine Fahrt mit dem Nachtzug – und mit Air Asia zudem eine sehr preisgünstige Angelegenheit.

Was hätten wir besser machen können?

In Muang Ngoi Khao hätten wir es noch einen weiteren Tag aushalten können, denn dort gibt es … nichts! Extrem entspannend, dieses Dorf ohne Autoverkehr!

Statt mit dem Bus von Nong Kiao nach Luang Prabang zu fahren, hätten wir lieber das Boot nehmen sollen, denn die Fahrt mit dem kleinen Bus war sehr unbequem, und es gab auf der Strecke wenig zu sehen.

In Luang Prabang steckten wir einen Tag länger fest als wir eigentlich für die Stadt gebraucht hätten, weil die Flieger nach Pakxe nicht täglich gehen. Daher mussten wir einen Tag auf die nächste Flugmöglichkeit warten.

Weil wir den Flieger von Luang Prabang genommen haben, hatten wir leider keine Gelegenheit, Vang Vieng mit seinen schönen Karstbergen zu sehen. Auf Vientiane haben wir bewusst verzichtet.

Ich fände es ganz toll, wenn du in den Kommentaren einen Link zu deiner eigenen Routenbeschreibung durch Laos posten würdest. Dann können sich unsere Leser ihre persönliche Lieblingsroute zusammenstellen. 

Dieser Beitrag ist Teil einer Serie „Routen im Test“:

 

 

Nobody is perfect … Wenn du einen Rechtschreibfehler in meinem Text gefunden hast, benachrichtige mich doch bitte, indem du den Fehler mit dem Cursor markierst und dann Strg + Eingabetaste drückst. Danke!

Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn doch:

13 Kommentare

  • Ich bin mit dem Slowboat im zwei tagen nach Luang Prabang. Hier ist der erste tag der spannendere. Der zweite etwas langweilig. Würde heute von Pag Beng nach Oudomaxi, Muang Ngoi und Nong Kiao fahren. Bin dann von Luang Prabang mit dem Fahrrad über die Berge nach Vang Vieng und nach Vientiane. Anstrengend aber das tollste überhaupt. Die Kong Lor Höhle,den Bolavenloop mit den Wasserfällen und dann weiter zu den 4 000 Inseln. Dei Tonkrüge musste ich leider auslassen.
    Laos ist Klasse. schau mal bei mir vorbei. Ich hab die Route auf GPSies festgehalten

    gruß
    herbb

    • Ui, mit dem Fahrrad ist das bestimmt eine Herausforderung! Ich bin so eine Fahrradniete, ich hätte das sicherlich nicht gepackt ;-)

    • Hallo Sabine muss noch was anmerken. 2016 war der Bau des Staudammes schon soweit voran geschritten dass es keinen Bootsverkehr mehr zwischen Nong Kiao und Luang Prabang gab. Ich habe die Hinfahrt im Minibus auf dem Beifahrersitz verbracht, hatte eine tolle Rundumsicht und war fasziniert von der Landschaft. Die RÜCKfahrt verbrachte ich wie es der Name schon sagt auf dem RÜCKsitz. Da gebe ich dir recht, da man durch die mit Folien verklebten Scheiben fast nichts erkennen konnte war es langweilig.

    • Hallo Herbb, ach echt? Das ist ja mal traurig, dass es diese Bootsfahrt nicht mehr gibt! Vom Staudammbau war damals schon die Rede … Wie kommen die Leute denn jetzt von Nong Kiao weg? Damals gab es keine Straße zu dem Ort. Er war nur per Boot erreichbar. Wie schade :-(

  • Hallo Sabine,
    vielen Dank für die ausführliche Beschreibung deiner Route. Ich möchte dieses Jahr gerne nach Laos reisen und werde mir deine Route etwas als Vorlage nehmen :)
    Viele Grüße
    Dori

    • Oh, da bin ich ja ein ganz klein bisschen neidisch … Laos ist soooo schön! Ich wünsche Dir viel Spaß bei Planung und Reise!

  • Hallo Sabine, wir waren im Jan/Feb 2015 im Norden von Laos und haben folgende Route gehabt:

    Vientiane 7 Sala Inpeng
    Ban Keun 6 Nam Ngum Resort
    Vang Vieng 3 Maylyn Guesthouse
    Kasi-Bho Kham 1 Nola Guesthouse
    Kasi 4 Vamphisit
    Luang Prabang 6 Sala Inpeng
    Pakbeng 1 Mekongtour-Monsovanh
    Houay Xai 2 Khopchai
    Luang Namtha 7 Thoulasit
    Oudomxay 3 Litthavixay
    Nong Khiaw 10 Vongmany GH
    Luang Prabang 3 Lao Lu Lodge
    53

    Fotos sind auf unserer Homepage zu finden, die Tagebuchberichte als PDF auf Wunsch.

    • Auch eine spannende Route! Ihr wart wirklich 53 Tage in Laos? Oder auf was beziehen sich die Zahlen?

  • Huhu,
    bei uns war es aehnlich wie bei dir, nur deutlich kuerzer – leider! Unsere Route findest du hier:

    Ich bin trotzdem sooo froh um diesen Trip, Laos ist eines meiner Lieblingslaender geworden!
    LG Anne

  • Hier unsere Route vom 4.2.-25.2. 2011
    4.2. Wir sind von Kratie Kambodscha mit dem Bus bis zur laotischen Grenze gefahren. Dort mußten wir zu Fuß über die Grenze gehen. In Laos wartete wieder ein Bus auf uns der uns zum Bootsanleger der Mekonginseln brachte. Wir fuhren nach Don Khon und blieben da 7 Tage.
    9.2. ging es mit Boot und Bus nach Pakse
    10.2. Tour zum Bolavan P. mit Übernachtung
    11.2. Rückfahrt nach Pakse
    13.2. Flug nach Vientiane
    16.2 Busfahrt nach Vang Vieng
    20.2. Bus nach Luang Praban
    25.2. Abflug nach Thailand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.